Mögliche Route des Naziaufmarsches

WAP und Internetticker: ticker.nadir.org
Twitter: @nazisweg

Aufgrund der umfangreichen Parkverbote der Polizei könnten die Nazis folgende Route laufen wollen:

Barmer Bahnhof – Fischertal – Saarbrückerstr. – Heckinghauserstr. – Heidter Berg – Werther Brücke – B7 – Bachstr. – Kleiner Werth – Bredde – Wikingerstr – B7 – Bhf. Oberbarmen

mögliche Route
(Aber alles ohne Gewähr! Die Nazis können natürlich je nach Lage auch woanders her geführt werden.)

Das bedeutet, dass die Wuppertaler Polizei den Nazis für ihre rassistische Demo eine Route durch Wohnquartiere ermöglicht, wo sehr viele Migrant*innen und vor allem Griech*innen leben. Die Nazis freuten sich bereits auf Facebook, dass sie durch „orientalisch geprägte Stadtteile“ ziehen würden.

Auf dem Johannes-Rau-Platz (vor dem Rathaus) und auf dem Geschwister-Scholl-Platz (Haus der Jugend) finden an diesem Samstag Großveranstaltungen einer Physik-Schau statt. Der Zugang zu diesen Veranstaltungen soll laut Polizei unbeeinträchtigt gewährleistet sein und muss demnach erlaubt werden.

An diesem Wochenende fährt keine Schwebebahn! Die Fahrzeiten zwischen Elberfeld und Barmen oder umgekehrt sind mit dem Bus-Ersatzverkehr für gewöhnlich erheblich länger!
Aktuelle Informationen zum Linienverkehr auf der Seite der Wuppertaler Stadtwerke (WSW).